Bahnhof Lienz – alle Arbeiten im Zeitplan

20. 06. 2020

Schritt für Schritt gehen die Modernisierungsarbeiten am Bahnhof Lienz voran, bis Ende 2021 wird das neue Mobilitätszentrum fertiggestellt sein. Kürzlich wurde die Park&Ride-Anlage Süd, also südlich der Gleise beim Eisenbahnmuseum, fertig. 144 Park&Ride-Plätze stehen zur Nutzung bereit.

Attraktivierung Bahnhof samt Vorplatz

Der Bahnhof Lienz ist in die Jahre gekommen. Seit März 2019 wird er daher modernisiert und mit einem großzügigen Vordach aufgewertet. Der Bahnhof Lienz wird zu einer Drehscheibe, die jeder Form der Mobilität Platz gibt und sie leicht kombinierbar macht. Der Zugang zum öffentlichen Verkehr wird verbessert und viel komfortabler gemacht. Bahnkundinnen und Bahnkunden können dann ganz einfach mit dem Rad, Moped, Pkw oder zu Fuß zum Bahnhof kommen und mit Zügen und Bussen in alle Richtungen weiterfahren.

Eine direkte Verbindung zwischen dem südlichen Teil des Bahnhofs und der Innenstadt wird mit der neuen Rad- und Geh-Unterführung zwischen Bozener Platz und Tristacher Straße geschaffen. Der neue Durchgang unter dem Bahnhof ist nicht nur Zugang zu den Bahnsteigen, sondern bildet auch die perfekte Verbindung von Stadt und Umland. Der Südteil des Bahnhofs mit dem Eisenbahnmuseum wird durch den Bau einer neuen Draubrücke Richtung Tristacher Straße für alle Verkehrsteilnehmer optimal erreichbar sein.

Auch der neue Bahnsteig 4 im Süden des Bahnhofs, der vorrangig der Radverladung dient, ist in Betrieb. Die unmittelbar anschließende Bike&Ride-Anlage ermöglicht eine optimale Verknüpfung von Rad und Bahn.

Neu und damit erstmals möglich ist der Durchgang von der Südseite beim Eisenbahnmuseum zum Bahnhof. Die neue Unterführung ist für Fußgänger bis zum Bahnsteig 2 und 3 fertig gestellt. Man kann daher über den Bahnsteig 2 und 3 und den bestehenden Personendurchgang zum Bahnhofsgebäude und dem Bahnsteig 1 gelangen. Die komplette neue Geh- und Radwegunterführung unter dem Bahnhof wird im Sommer 2021 fertig sein.

Bahnhof:

  • Baustart: März 2019
  • Bauende: Dezember 2021
  • Errichtung einer hellen Geh- und Radunterführung, die Umland und Innenstadt verbindet und durch Liftanlagen alle Bereiche des Bahnhofs barrierefrei zugänglich macht.
  • Errichtung einer neuen P&R-Anlage (144 Stellplätze, davon 8 für E-Mobility) und von insgesamt 270 überdachten B&R-Stellplätzen sowie 20 Moped-Stellplätzen.
  • Neugestaltung des Busbahnhofs und bessere Gliederung der Verkehrszufahrt am Vorplatz.
  • Errichtung eines Lebensmittelgeschäfts und eines Radverleihzentrums.

Brücke

  • Baustart: Februar 2019
  • Bauabschluss: August 2019
  • Abmessungen: Länge 32 Meter, Breite bis zu 12 Meter
  • Höhe: An der höchsten Stelle ist die Brücke 9,3 Meter hoch (von der Bogen-Spitze bis zur Fahrbahn Oberkante)
  • Stahlkonstruktion: Gewicht rund 160 Tonnen
  • Höhe: An der höchsten Stelle ist die Brücke 9,3 m hoch (von der Bogen-Spitze bis zur Fahrbahn Oberkante).