So geht Corona-Fahrplan

25. 06. 2020

Runter & rauf: Hier zeigen wir zwei der heldenhaften KollegInnen-Teams, die in Rekordzeit einen „Corona-Fahrplan“ auf Schiene brachten.

Das Scotty-Team

„Beam me up Scotty!“ – Lichtgeschwindigkeit ist nicht nur am Raumschiff Enterprise gefragt, sondern auch in der Fahrplanauskunft Scotty. Die „ZugbearbeiterInnen” Helmut Schamböck, Patricia Schmid, Elisabeth Rinnhofer und Oliver Schmidt (hier zu sehen) pflegten allein für den ersten „Corona-Fahrplan“ ca. 9.000 Züge in nur fünf Tagen als Fahrplandaten ein. Weniger Leute in den Öffis schlagen sich leider auch in der Scotty-Nutzung nieder: Pro Krisentag gab es rund eine Million weniger Scotty-Abfragen als sonst.

Datenpflege-Team, Ticketshop

„Wir* haben gemeinsam in der Bereitschaft durchgearbeitet, um in Abstimmung mit den Kolleginnen und Kollegen im Fernverkehr die einzelnen Grenzschließungen rechtzeitig einzuarbeiten. Dadurch wurde verhindert, dass Tickets für ausgesetzte Verbindungen gekauft werden konnten.“

*1. Reihe v. l. n. r.: Ralph Schiffmann, Michael Kössl, Jürgen Celerin, Alexander Coufal / 2. Reihe: Ge- org Stingel, Reinhold Wagner, Mathias Fuchs, Balu / 3. Reihe: Daniela Fröhlich (Karenz), Birgit Gelich, Melanie Gugg, Tina Mogg (Karenz).