Langlaufen in Österreich

Langlaufen in Österreich: Die schönsten Regionen

24. 01. 2024

Lust auf Langlaufen? Das sind die schönsten Regionen in Österreich!

Langlaufen macht ganzheitlich glücklich: Sei es auf präparierten Loipen, in verschneiten Wäldern oder auf offenen Feldern – der nordische Super-Sport bietet nicht nur ein ideales Ganzkörper- bzw. Ausdauertraining und verbrennt jede Menge Kalorien. Es ist vor allem die enge Verbindung mit der Natur, die ihn so auszeichnet. Wer einmal durch naturbelassene Winterlandschaften geglitten ist, kennt den Unterschied zum oft hektischen Ski-Betrieb. Wir präsentieren drei Top-Regionen für nordische Vergnügungen, von Small bis XXL.

Anreisetipp: Gleiten statt Hetzen! Mit der ÖBB Sparschiene reist man preiswert bis zur liebsten Loipe.

Langlauf-Paradies: Saalfelden Leogang

Action pur – das findet in Saalfelden Leogang nicht nur auf den Skipisten statt. Der kontrastreichste Lebensraum der Alpen hat viel Reizvolles, besonders der „Nordic Park Saalfelden“ bietet Winterfreuden geballt an einem Ort. Von kilometerlangen Loipen für Fans des Langlaufs und des Biathlons (Schnupperkurse sind jederzeit buchbar) über wunderschöne Winterwanderwege, einem „Fun & Snow“-Park für Kids bis zu kulinarischen Verlockungen reicht die Bandbreite der Angebote.

Ein cooles Vergnügen bietet auch die Natureisbahn am zugefrorenen Ritzensee, hier drehen – mitunter bei abendlicher Beleuchtung – Eisläufer:innen ihre Runden, jagen dem Puck nach oder beweisen sich kufenlos beim Eisstockschießen. Ein weiteres Highlight ist die „Nordic Park Experience“, wie etwa am 21.01.2024 und am 18.02.2024: Als „Green Event“ konzipiert, setzt man auf öffentliche Anreise und umweltschonende Organisation. Übrigens: Ab 2024 wird Saalfelden noch nordischer: Neben Sanierung, Qualitätsverbesserung und Erweiterungen im Nordic Park am Ritzensee wird auch das Skisprungstadion in Uttenhofen erneuert.

Anreise: Von den Knotenpunkten Salzburg, Innsbruck, Wörgl, München, Wien oder Klagenfurt lässt sich Saalfelden Leogang bequem mit den ÖBB erreichen. Sowohl in Saalfelden als auch in Leogang (Leogang und Leogang Steinberge) gibt es Bahnhöfe.

Langlaufen

Endlose Möglichkeiten: Langlaufen in Saalfelden Leogang

Langlauf-Klassiker: Ramsau am Dachstein

Endlose Leichtigkeit auf zwei schmalen Brettern: Skating und klassisches Langlaufen boomen, elegantes Gleiten über den Schnee in freier Natur ist beliebter als je zuvor. Mit 420 Loipenkilometern bietet die Urlaubsregion Schladming-Dachstein ein in Österreich einzigartig großes Angebot. Zentraler Ausgangspunkt der nordischen Sportangebote ist das Langlaufstadion in Ramsau Ort. Mit verschiedenen Höhenlagen von 1.100 bis 2.700 Metern und in sämtlichen Schwierigkeitsstufen bietet es beste Voraussetzungen für Genussläufer:innen wie für Spitzensportler:innen. Dass im Umfeld der 16 Loipenkreise mehr als 50 Einkehrmöglichkeiten von urig bis schick angeboten werden, rundet den „Nordic Winter“ genussvoll ab.

Ein besonderes Erlebnis ist auch die Ramsauer Nachtloipe, es werden jeden Abend 4 Kilometer von 18 bis 21 Uhr mit Flutlicht beleuchtet.  Und wenn der Vollmond scheint, könnt ihr bis März könnt die Standardloipe Ost und West bis Mitternacht im silbrigen Naturlicht genießen. Ihr braucht es sportlicher? Im Langlauf-Eldorado geht 2024 erstmals der „Dachsteinlauf“ über die Bühne und löst die „Tour de Ramsau“ ab.

Anreise: Die Züge der ÖBB fahren alle zwei Stunden durch das Ennstal, es gibt Direktverbindungen von Graz, Innsbruck und Salzburg. Aus Wien geht’s alle zwei Stunden mit Umsteigen in Leoben ans Ziel.

Langlaufen über die Märchenwiese.

Mit Loipen-Gütesiegel: Rein in die Ramsau

Langlauf-Geheimtipp: Best of Bregenzerwald

Ein weitläufiges Plateau auf 1.015 Meter Höhe, Top-Loipen in bester Aussichtslage, viele gemütliche Einkehrmöglichkeiten mit Sonnenterrassen: Das beschauliche Dörfchen Sulzberg in Vorarlberg verwandelt sich im Winter in ein Langlauf-Mekka der Sonderklasse: Mit dem direkten Anschluss an das Westallgäuer Loipennetz stehen euch mehr als 100 Loipenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung, Interessierte können auch die mobile Biathlon-Anlage ausprobieren.

Im „Nordic Sport Park Sulzberg“ kann man sich die gesamte Ausrüstung ausleihen, außerdem bietet die erste Langlauf-Biathlon-Schule Vorarlbergs Kurse für Einsteiger:innen und Profis. Und wenn es dunkel wird im Bregenzerwald, geht so manchem ein Licht auf: Langlaufen bei Flutlicht ist von Montag bis Freitag möglich, der vier Kilometer lange Rundkurs ist bis 20.30 Uhr beleuchtet. Ihr wollt mehr? Auch die restliche Region hat sich unter Loipen-Lovern zum Geheimtipp entwickelt.

Anreise: Mit den ÖBB geht es mehrmals täglich nach Bregenz oder Dornbirn. Der Bregenzerwald ist mit einem ausgezeichneten öffentlichen Busnetz erschlossen.

Langlaufen am Sulzberg Richtung Nellenburg

Loipen-Liebe: So schön ist nur Sulzberg.