3 Fragen an Wagenmeisterin Margit

09. 03. 2021

Wagenmeisterin Margit trägt in ihrem Job große Verantwortung, denn sie entscheidet, ob die Waggons einsatzfähig sind. Sie beantwortet drei Fragen rund um Job, Alltag und Zukunft und erklärt uns, warum gerade ihr Job ein Traumjob ist. #joboffenSIEve

Foto: ÖBB / Karo Pernegger

Warum ist dein Job ein Traumjob?

Wagenmeisterin ist der beste aber gleichzeitig der undankbarste Job, den es gibt. Natürlich möchten wir, dass unsere Waggons unterwegs sind und Menschen und Güter damit befördern. Wenn wir einen Wagen abstellen, dann deswegen, weil Sicherheit für uns immer an erster Stelle steht. Wir tragen enorme Verantwortung.

Mein Job ist abwechslungsreich, ich bewege mich viel an der frischen Luft, habe aber auch Tätigkeiten im Büro. Ich arbeite selbstständig und treffe Entscheidungen.

Meine Superkraft im Job und privat …

Ich bin wetterfest ;) und dickköpfig. 

Nein, ernsthaft. Auch in Stresssituationen einen klaren Kopf zu behalten und immer gewissenhaft zu arbeiten, das ist in meinem Job das „Um und Auf“.

Deine Pläne für die Zukunft: Was wirst du in zehn Jahren erreicht haben, worauf du so richtig stolz sein wirst?

Die Frage hättest du vor 10 Jahren der Optikerin stellen sollen, oder vor 5 Jahren der Elektrotechnikerin. Ich bin Wagenmeisterin und arbeite für eines der größten Unternehmen Österreichs. Ich glaube, das ist Grund genug, so richtig stolz zu sein.