Keep calm and go offline

21. 02. 2020

In Episode 9 geht's um einen day off(line). Nikki hat's ein bisschen zu wörtlich genommen und ist im Urlaub. Derweil sitzen wir – alleine – im Büro (wir brauchen ganz viel Liebe).

Ihr fragt euch jetzt vielleicht, wer schreibt die Kolumne?! Ich bin's, Tamara (in der Crew auch liebevoll trisch oder trischy genannt). Nikki hat mich hier schon vorgestellt. Sie dachte sich wohl, wenn sie mal 'ne Zeitung machen konnte, wird sie auch den Blog hinkriegen. Challenge accepted. 😏

Um was geht's hier eigentlich?

Wie ihr der Überschrift entlocken konntet, geht's um was offline-mäßiges. Meistens hängen wir vor irgendeinem Bildschirm, checken alle paar Sekunden unsere sozialen Medien und Postfächer, um ja nix zu verpassen. Dabei gibt's wirklich spannenderes: Die Welt da draußen - zum Anfassen, knuddeln, riechen, schmecken und gaanz vielem zu entdecken. 😎 Daher haben wir uns etwas ganz Besonderes für den No Facebook-Day am 28. Februar ausgedacht: Ganz nach dem Motto „Keep calm and go offline“, gehen wir off und chillen mal 'ne Runde. Nein Spaß, wir lassen euch doch nicht alleine. 😉 Wir sind wie immer von 7 bis 20 Uhr für euch da!

Aber wir wollen was von euch: Was macht ihr am No Facebook-Day? Geht ihr auf Entdeckungsreise mit dem Zug? Schreibt ihr ein Buch? Oder malt ein Bild? Postet uns Fotos, Videos und Stories von euren offline-Abenteuern! Wir wollen was sehen. 🤩

 

Und jetzt?!

Wir haben echt viele Möglichkeiten, was wir mit unserer Zeit anfangen könnten. Das kann schon ziemlich überfordern. Bevor ihr aber in eine Schockstarre verfallt wie ein Opossum, atmet einmal ein und wieder aus. So. Gut, ne?

Unsere Crew ist berufsbedingt ziemlich viel online unterwegs. Um da eine Balance zu finden, lese ich persönlich gerne mal ein Buch oder mach einen Spaziergang. In der Natur finde ich immer meine innere Ruhe (wieder) und nebenbei eine Menge Inspiration. Wenn ihr jetzt auf der Suche nach Inspiration seid, hab' ich da was für euch. 😏

Was macht die Crew offline?

Fangen wir mit unserem Küken an. Ich meine Marina. Sie liebt Konzerte. Dafür hat Ivan ihr letztens aus der Patsche geholfen und seinen Dienst getauscht. Ich finde das ganz großartig. Wir sind ja one Crew, one Love. 🤞  Dieser Ivan hängt komplett offline gerne mit seinen Freunden ab. Gute Beschäftigung, die übrigens auch ohne ständiges-Smartphone-Checken möglich ist. Und das sogar noch mehr geht – nämlich gar keine Social Media-Channels zu nutzen – lebt unser Zen Master Mario vor. 🙌 Er ist wohl der Sportlichste in unserer Crew und radelt täglich quer durch Wien.

Weiter geht's mit Stani Boi. Aber - ich muss euch enttäuschen - er hält sich bedeckt und meinte nur: „Ein Tag wie jeder andere.“ Die Jungs sind manchmal so cool, es ist unglaublich (und immer sehr lustig). Daniel ist der gechillteste Typ überhaupt. Seine Reaktion auf meine herumfragerei zeigt das nochmal deutlich. Denkt euch einen bärtigen Kerl mit basslastiger Stimme: „Bei mir ist jeder Tag No Facebook-Day.“ (Er steht am Bild hinten, mit der Blume, dann wisst ihr was ich meine.)

Sprachlos und mit aufgeklapptem Mund, musste ich erstmal schlucken, nachdem Kurt meinte, er schaue lineares Fernsehen! 😮 Das gibt's noch?! (Nachträgliche Ergänzung für meinen Bruder@work: Kurt liest auch Bücher.)

Achja, voll vergessen, es gibt was zu feiern: Geronimo hat sein 1-Jähriges bei uns im Team. 🥳 (Er freut sich sicher über ein paar nette Worte.) Der Gute spielt übrigens gerne Schach. Wenn Brettspiele nix für euch sind, wie wäre es mit ein bisschen Musik, durch die Gegend dancen oder singen? Das macht zum Beispiel Nikki ganz gerne - beim Wohnung putzen oder im Aufzug, wenn sie alleine ist und 'nen Spiegel hat. (Ja, wir versuchen Videomaterial aufzutreiben.) Aber es gibt auch Menschen wie unser lieber Dominik, bei dem es keinen Tag ohne Bildschirm gibt.

So, wir haben alles ausgepackt, jetzt seid ihr dran. 🙃

Am 28. Februar 2020 ist No Facebook-Day. Schickt uns eure Fotos, Videos und Stories, was ihr (an diesem Tag) offline so anstellt. Oder wenn ihr uns trösten wollt, weil Nikki nicht da ist, schenkt uns Liebe und ein paar hübsche Fotos von euren Zugreisen. Für Fragen, Hilfe und Co. sind wir wie immer von 7 bis 20 Uhr für euch da.

Bussi Baba

PS @Nikki: Wir vermissen dich. Vergiss nicht unsere Postkarte.