Abbiegeassistent für ÖBB LKW-Flotte

08. 01. 2020

Schrittweise erneuert die Rail Equipment, eine 100% Tochter der ÖBB Infrastruktur, den Großteil ihrer LKW-Flotte.

Diese besteht aus 36 schweren LKW, die vor allem zur Ver- und Entsorgung der zahlreichen ÖBB-Baustellen im gesamten Bundesgebiet im Einsatz sind.

6 Fahrzeuge wurden 2019 erneuert, 2020 stehen 9 Fahrzeuge an. Diese neuen Fahrzeuge sind mit dem sogenannten Kamera Software-System „Luis Turn Detect“, allgemein auch als Abbiegeassistent bekannt, ausgestattet.

Dieses System ermöglicht die kamerabasierte Erkennung von Fußgängern und Fahrradfahrern im toten Winkel. Die Fahrer der LKWs bekommen optische und akustische Warnungen bei erkannten, potentiell gefährdeten Objekten im normal nicht einsehbaren Winkel. Mit dieser, auf dem neuesten Stand befindlichen Technik können Unfälle verhindert werden.

Bei LKWs älteren Baujahrs, welche nicht zur Erneuerung anstehen, wird über die Nachrüstung mit dem „Luis Turn Detect“ im Einzelfall entschieden, sofern die Fahrzeuge demnächst nicht durch neue Fahrzeuge ersetzt werden.

LUIS “TURN DETECT”-System ein innovatives Kamera-Software-System

  • Kamerabasierte Erkennung von Fußgängern und Fahrradfahrern im Toten Winkel
  • Warnungen: optische (über roten Kasten im Monitor) und akustische (über Buzzer) Warnung bei erkannten, potentiell gefährdenden Objekten im Toten Winkel
  • Warnung erfolgt 2-stufig
  • Statische und sich entfernende Objekte werden herausgefiltert
  • Detektionsbereich für Objekterfassung ist individuell einstellbar
  • Aktivierung über Blinker, Geschwindigkeitssignal und/oder Lenkeinschlagswinkel
  • I/O für Aktivierung von externen Alarmen (z.B. LED-Warnleuchte, Blinkanlage o.ä.)
  • Modular konzipiert zur Ergänzung und Nutzung bereits installierter Hardware, wie (Seiten-)kameras oder eines vorhandenen Monitors bzw. Navigationssystems