MNS in Zug, Bus und Bahnhof

07. 05. 2020

Wir haben Zugbegleiter Helmuth gefragt, wie sich der Mund-Nasenschutz auf die täglichen Reisen auswirkt.

Wie hat sich das Verhalten der Fahrgäste in Zug / Bus geändert?

Es ist viel ruhiger als sonst. Die Fahrgäste achten besonders bei ihrer Sitzplatzwahl auf den Sicherheitsabstand und bei dem Ein- und Aussteigen wird nicht mehr so viel gedrängelt als sonst. Es wird gewartet bis alle ausgestiegen sind bevor man selbst einsteigt, das finde ich sehr positiv.

Gibt es etwas das du ganz besonders vermisst hast, als weniger Fahrgäste unterwegs waren?

Ich vermisse den persönlichen Kundenkontakt schon sehr. Unsere Züge waren gespenstisch leer.

Hast du Tipps oder Empfehlungen, die du den Fahrgästen für ihre Reisen mitteilen möchtest?

Unsere Fahrgäste sollten weiterhin auf den Sicherheitsabstand in den Zügen achten und eine gute Mund und Nasen Schutzmaske tragen. Dabei sollte man darauf achten, dass diese gut sitzt, man genug und gut Luft bekommt und dass diese nicht kratzt.

Was war die lustigste / interessanteste Maske, die du bisher gesehen hast?

Bei einem Fahrgast habe ich eine selbstgenähte Maske mit ÖBB Logo gesehen, das muss ein Zug-Fan gewesen sein.

Mit der Maske sieht man dein Lächeln ja leider nicht. Wie teilst du weiterhin deine gute Laune mit den Fahrgästen?

Ich habe beobachtet, dass der asiatische Gruß, bei dem man den Oberkörper leicht nach vorne beugt, besonders gut ankommt. Auch über meine Augen versuche ich mein Lächeln zu vermitteln und natürlich ist besonders jetzt eine freundliche Sprache nicht wegzudenken.

Händeschütteln ist aktuell ja nicht möglich -  Wie begrüßt ihr euch bei Arbeitsbeginn?

Wie schon erwähnt, benütze ich den asiatischen Gruß jetzt öfters und wenn es schnell gehen muss reicht auch ein Nicken oder ein kurzes Winken.

Welche seltsame Begrüßungsformen/-gesten der Fahrgäste hast du bereits gesehen?

Keine bestimmten.

Nutzen die Fahrgäste stärker digitale Tickets?

Ja vor allem bei unseren älteren Fahrgästen bemerke ich ein erhöhtes Aufkommen von Handytickets. Diese werden zwar oft von Enkelkindern gekauft aber dadurch können sie gerade jetzt erkennen, wie praktisch und wie einfach der Kauf eines Handytickets ist.

Hast du Tipps für Ausflugsziele in Österreich?

Die üblichen Hotspots in Österreich versucht man ja normalerweise wegen dem hohen Touristenaufkommen zu meiden. Hallstatt zum Beispiel ist wunderschön und gerade jetzt in der ruhigeren Zeit absolut einen Besuch wert.