#fahrplangeschichten - Elisabeth

02. 12. 2020

3 Fragen an unsere Fahrplandatenmanagerin

Dafür, dass unsere Kundinnen und Kunden fahrplanmäßig immer up-to-date sind, sorgt Elisabeth Rinnhofer mit ihrem Team des Fahrplandatenmanagements. Flexibilität wird hier ganz groß geschrieben. 

  • Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus?

Mein Arbeitstag ist vielfältig, er beinhaltet klassische Fahrplandatenpflege und Fahrplanthemen ebenso wie die Mitarbeit bei Projekten und strategischen Themen.

Mein Team und ich pflegen die Fahrplandaten unserer Züge so in die Systeme ein, dass sich unsere KundInnen in Scotty über die Verbindungen informieren können und die Daten für die Buchungen im Ticketshop vorhanden sind. Wir testen die Qualität der Scotty-Verbindungsabfragen und entwickeln die Software weiter.

  • Was ist das Besondere an deinem Job?

Jeder Tag kann eine Überraschung bzw. Herausforderung bringen. Im Fahrplan steht nie etwas still! Ich arbeite in einem gesamtheitlichen System, bei dem der Kundenfokus stets mitgedacht wird. Fahrplandatenmanagement ist ein umfassender Bereich. Viele Organisationseinheiten arbeiten, planen oder berichten direkt oder indirekt mit unseren Fahrplandaten und sind zugleich Inputgeber oder Abnehmer.

  • Was macht dich stolz, wenn du an den Fahrplanwechsel denkst?

Dass wir es trotz Corona und den damit verbundenen immer wiederkehrenden Fahrplanänderungen geschafft haben, die Fahrgäste über sämtliche Neuerungen zu informieren. Zusätzlich ist der Fahrplan 2021 bereits seit September 2020 in Scotty online.