Fahrgast-Charta

28. 04. 2020

Gemeinsam für einen sicheren und gesunden Zug- und Busverkehr in Österreich.

Die Sicherheit von unser Fahrgästen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist uns ein besonderes Anliegen - dazu haben wir bereits 7 Verhaltensregeln für ein sicheres Miteinander im Zug und Bus erstellt.

Mit der Normalisierung des öffentlichen Lebens kommt es auch wieder zu einer Stärkeren Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.
Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) hat dazu, zusammen mit dem Fachverband der Schienenbahnen und der Gewerkschaft vida eine Fahrgast-Charta für ein sicheres und gesundes Miteinander im öffentlichen Nahverkehr erstellt.
Wir haben für euch die wichtigsten Punkte nochmals zusammengefasst.

VOR DER FAHRT

FAHRT PLANEN:

  • Wenn man sich krank fühlt, besser nicht den öffentlichen Nahverkehr nutzen.
  • Stoßzeiten nach Möglichkeit vermeiden.
  • Fahrscheine vor Fahrtantritt online oder am Automaten kaufen.
  • Hände vor Fahrtantritt gründlich waschen oder desinfizieren.

WARTEN UND EINSTEIGEN:

  • Beim Warten an Bahnhof oder Haltestelle ausreichend Abstand halten.
  • Bereits an der Haltestelle  bzw. in der Station, sowie in Zug und Bus einen Mund-Nasen-Schutz tragen.*
  • Alle verfügbaren Ein- und Ausstiegsbereiche bzw. Türen nutzen.
  • Vor dem Einsteigen Fahrgäste mit ausreichend Abstand aussteigen lassen.

WÄHREND DER FAHRT

MUND UND NASE SCHÜTZEN:

  • Ein Mund-Nasen-Schutz während der gesamten Fahrt tragen. (selbstgebastelte Masken, Schals, Tücher, o.ä. sich ebenfalls erlaubt)*
  • Mund-Nasen-Schutz nicht in den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklassen.
  • Nur in den Ellenbogen oder in ein Taschentuch husten/niesen.

ABSTAND HALTEN

  • Auch mit Mund-Nasen-Schutz, nach Option, Mindestabstand wahren.
  • Vor dem Aussteigen aus Bus & Bahn möglichst spät den Sitzplatz verlassen.
  • Möglichst „lockere“ Verteilung auf Sitz- und Stehflächen im Fahrzeug.

NACH DER FAHRT

  • Benutzte Taschentücher sofort korrekt entsorgen und benutzte Masken entsorgen oder waschen.
  • Hände gründlich waschen oder desinfizieren.

Für die Einhaltung der Fahrgast-Charta ist jeder und jede Einzelne selbst verantwortlich. Die Kontrolle der gesetzlichen Vorgaben und etwaige Sanktionen daraus obliegen auch der Exekutive.

* Das Tragen von einer den Mund- und Nasenbereich abdeckenden mechanischen Schutzvorrichtung gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr und für Personen, denen aus gesundheitlichen Gründen das Tragen der Vorrichtung nicht zugemutet werden kann.