Helle Köpfe erfüllen ...

12. 06. 2018

… Wünsche und richten in allen ÖBB Railjets neue Ruhe- und Familienzonen ein

Für zukunftsweisende Innovationen, die unseren Fahrgästen, Kollegen, Partnern und natürlich der Umwelt zugutekommen, braucht es Mitarbeiter mit klugen Ideen. Oder anders ausgedrückt: Dafür braucht es helle Köpfe. Gut, dass es bei den ÖBB jede Menge davon gibt. Sarah Fessl war dafür verantwortlich die Familien- und Ruhezonen in den Railjets einzuführen. Wir haben sie befragt:

Warum bist du ein heller Kopf?

Ich arbeite in der Abteilung Customer Experience. Für uns ist es wichtig die Zugreise für unsere Kunden so angenehm wie möglich zu gestalten. Dafür sind wir laufend im Austausch mit unseren Kunden, sammeln Feedback, Beschwerden und Wünsche. So haben wir erfahren, dass ein Wunsch nach Ruhezonen oder extra Bereiche in denen sich Familien wohlfühlen besteht. Hier wollten wir mehr für unsere Kunden tun. Deswegen haben wir das Thema aufgegriffen und Ideen dazu entwickelt. Nun gibt es sowohl eine Familienzone, als auch eine neue und verbesserte Ruhezone.

Wie fördern die ÖBB helle Köpfe?

Wenn man eine Idee hat, kann man jeder Zeit aktiv auf verschiedenen Abteilungen zugehen, die die Idee umsetzen können. Außerdem gibt es Formate, wie die Ideenwerkstatt, an denen man teilnehmen kann, um neue Ideen zu entwickeln und seine eigenen Ideen einzubringen.