Was eine Schnapsbrennerei mit Sicherheit im Zug zu tun hat

29. 05. 2020

Gemeinsam mit regionalen Betrieben durch die Corona-Krise

Zusammenhalt ist wichtig und in Zeiten, wie wir sie gerade erleben, noch mehr. Weil uns eure Sicherheit und Gesundheit am Herzen liegen, haben wir kleine Desinfektionssprays für eure sichere Fahrt im Zug produzieren lassen.

Wo sie produziert werden und von wem, ist uns als ÖBB natürlich nicht egal. Wir setzen auf Regionalität. Deshalb haben wir uns vor einigen Wochen auf die Suche nach Familienbetrieben gemacht, die flexibel genug sind, unsere Desinfektionssprays herzustellen.

Bei zwei Mostviertler Betrieben sind wir fündig geworden. Hans Reisetbauer, ein Schnapsbrenner aus Leidenschaft, hat seine Produktion von Gin auf Desinfektionsmittel umgestellt und Max Mairinger von Mairinger – Most&mehr ist kurzerhand für die Abfüllung unserer Sprayflaschen eingesprungen. So konnten wir nicht nur einen kleinen Beitrag für unsere heimischen Betriebe in Österreich leisten, sondern kommen auch gemeinsam sicher durch die Corona-Krise.

*Die Desinfektionssprays werden Anfang Juni an ausgewählten Bahnhöfen und in Zügen verteilt. Die Stückzahl ist begrenzt.