Disco, Disco. Liebe, Liebe <3

18. 08. 2017

Vor 32 Jahren lernten sich Ingrid und Peter im Zug kennen. 32 Jahre später haben sie zwei Töchter, teilen sich immer das Eis beim Tichy und schätzen vor allem eines an einander: dass sie gemeinsam Lachen können!

Discozug direkt ins Herz

Aber zurück zum Anfang. Im Jänner 1985 fuhren Ingrid und Peter (damals einander noch unbekannt) mit dem Zug zum Skifahren. Im Discoabteil (ja, richtig gelesen: DISCOABTEIL!) trafen sich ihre Blicke. Ingrid stand mit ihrer Freundin auf der einen Seite des Zuges und Peter mit einem Bekannten an der Bar. Die Blicke trafen sich und irgendwie hat es einfach "zoom" gemacht. Peter zögerte nicht lange und sprach Ingrid sofort an. Man verabredete sich zum gemeinsamen Skifahren. So weit so einfach.

Liebe mit Hindernissen

Aber es kam, wie es kommen musste: Das versprochene Date zum Skifahren fand nie statt. Man verpasste sich bei der Hotellobby nur um Minuten und auch am Skilift begegneten sich die beiden nicht mehr. Erst im Bus Richtung Bahnhof zur Heimfahrt trafen sich die beiden wieder. Wieder im Discoabteil lernten sich die beiden besser kennen. Aber Peter fragte und fragte nicht nach der Telefonnummer. Ingrid wurde schon ungeduldig. "Fragt der denn NIE?" verriet sie uns ihre Gedanken im Gespräch. Aber endlich: kurz vor der Verabschiedung am Westbahnhof fragte Peter nach der Telefonnummer. Er versprach sich zu melden.

Tage und Wochen vergingen, aber kein Anruf von Peter. Ingrid konnte irgendwie nicht aufhören, an diesen sympathischen Mann aus dem Zug zu denken, aber wie sollte man sich wiederfinden?

Zufall oder Schicksal?

Nach langen Wochen des Wartens läutete Ingrids Telefon. Sie hatte ihr Auto in der Zeitung inseriert und dort ihre Telefonnummer angegeben. Aber der Anrufer hatte kein Interesse an ihrem Auto. Es war Peter, und er wollte nun endlich die versprochene Verabredung einlösen. Was war geschehen?

Peter hatte sich die Nummer auf seinem Zugticket notiert und das Ticket irgendwo verlegt. Zufällig blätterte er Wochen später den "Bazar" durch und sah die Telefonnummer, die sein Leben für immer verändern würde. Sofort erkannte er die Zahlenkombination wieder und rief an. Endlich hatte er seine Ingrid am Apparat.

Der Rest ist Geschichte. Heute, 32 Jahre später, erzählen uns die beiden in Ihrer Wohnung in Wien die Geschichte ihres Kennenlernens. Sie haben zwei erwachsene Töchter, verreisen sehr gerne (oft und gerne mit dem Zug), haben immer viel Spaß miteinander und essen gerne Eis. Dabei haben sie eine ganz besondere Tradition: Ingrid lässt immer ein wenig von ihrer Portion über, damit Peter es dann aufessen kann. Ingrid meint dazu: "Liebe ist, wenn ich absichtlich Eis überlasse, damit er eine Freude hat". Das sehen wir genauso! Das ist wahre Liebe <3

Unser Blog im Zeichen der Liebe

Nach unserem ersten Posting zum #summeroflove, meldeten sich zahlreiche Userinnen und User. Im Laufe des Sommers besuchen, interviewen und teilen wir ihre Geschichten. So wie bei Ingrid und Peter. Die gesammelten Liebesg´schichten findest du dann hier am Blog unter dem Menüpunkt “Summer of Love”. Hast auch du eine Geschichte, die du mit uns teilen möchtest? Dann melde dich unter: social-media@oebb.at bei uns!