Erneuerbare Energie

13. 08. 2019

Ein erster großer Meilenstein am Weg zur CO2-Neutralität im ÖBB Mobilitätssektor wurde bereits erreicht.

Seit 2018 beziehen die ÖBB ihren Bahnstrom aus 100 % erneuerbaren Energiequellen. Alle elektrifizierten Strecken werden ausschließlich mit diesem Bahnstrom betrieben. Zudem wird der Ausbau bestehender und der Bau neuer Anlagen zur Eigenerzeugung von sauberen Strom vorangetrieben. Eine wichtige Rolle spielen dabei die acht eigenen Wasserkraftwerke, die rund ein Drittel des benötigten Bahnstroms erzeugen. Auch in anderen Sektoren soll der Anteil der erneuerbaren Energien erhöht bzw. die Eigenproduktion durch den Bau neuer Kraftwerke forciert werden.

Aufgrund der positiven Erfahrung mit dem weltweit ersten Photovoltaik-Bahnstrom-Kraftwerk in Wilfleinsdorf in Niederösterreich wird ein Rollout-Konzept erarbeitet, das unter dem Motto „Sonnenkraft trifft Zugkraft“ die Errichtung weiterer Anlagen zur Gewinnung von 16,7-Hertz Strom vorsieht.

Mehr Informationen findest du im ÖBB Nachhaltigkeitsbericht (PDF).