Naturgefahrenmanager Christian

07. 08. 2020

Sicher in Wald und Flur dank Christian.

Was ist das besondere an deinem Job mit Sinn?

Bei meinem Job dreht sich „fast alles“ um die Natur und Umwelt. Das beginnt bei unserem Schutzwald, reicht über Naturereignisse wie zum Beispiel Lawinen und betrifft auch ökologische Nachhaltigkeitsthemen. So bündeln wir beispielsweise im Projekt „Umwelt am Zug – Natur bewegt“ nachhaltige und ökologische Pflege- und Instandhaltungsmaßnahmen am bestehenden Streckennetz.

Wie „grün“ ist dein Aufgabengebiet?

Sehr grün, bestes Beispiel sind die Ökowaldinseln. Hier entwickeln und erhalten wir Waldflächen als Lebens- und Rückzugsraum für seltene Tier- und Pflanzenarten.

Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus?

Grob gesagt, gleicht kaum ein Tag dem anderen. Nehmen wir wieder unsere Ökowaldinseln. Ich stehe laufend in Abstimmung mit den Anlagentechnikern Forst der SAE-Regionen. Österreichweit haben wir gemeinsam zehn Ökowaldinseln von insgesamt 82 Hektar ausgewählt, um die wir uns kümmern.

Mein ultimativer nachhaltiger Tipp:

Wälder bieten nicht nur Schutz vor Naturgefahren, sondern reinigen auch die Luft und sorgen für sauberes Wasser. Die Förderung von gesundem Wald sollte daher weltweit an erster Stelle stehen.