Projektkoordinator Manuel

24. 07. 2020

Manuel ist Projektkoordinator in der Projektleitung Koralmbahn 3.

Was ist das besondere an deinem Job mit Sinn?

Wer für ein grünes Unternehmen arbeitet, tut schon deshalb viel für die Umwelt. So ist jede meiner Tätigkeiten mit dem Ziel verbunden, Verkehr von der Straße auf die Schiene zu bringen: Wir errichten mit der Koralmbahn eine Hochleistungsstrecke vergleichbar mit einer Autobahn, aber eben mit umweltschonendem Transport von Menschen und Gütern.

Wie „grün“ ist dein Aufgabengebiet?

Sehr grün – alles was ich mache, trägt dazu bei. Auch wenn ich eine Brücke baue, dient es dazu, dass mehr Züge fahren können. Zudem bleiben unsere Eingriffe in die Natur so schonend wie möglich. Zum Beispiel mussten wir bei der Koralmbahn den Lauf der Laßnitz auf einer Länge von rund 800 Metern verändern. Gleichzeitig haben wir über 11.000 Bäume gepflanzt und damit Auwälder geschaffen. Wir konnten so ein großes Stück Natur zurückgegeben.

Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus?

Das Spannende an meinem Job ist, dass er abwechslungsreich ist und kein Tag aussieht wie der andere. Am Vormittag kann es um Planungen gehen, später um das Budget, danach um Architekturentwürfe.

Mein ultimativer nachhaltiger Tipp:

Mehr Zug fahren, weniger Auto fahren. Offen für ökologische Themen sein. Außerdem: Bauingenieurwesen studieren und zu den ÖBB gehen. Hier kannst du viel für Nachhaltigkeit tun.