Greening Beauftragte Marlene

07. 08. 2020

Marlene ist Greening Beauftrage in der Aus-/Weiterbildung im Bildungszentrum Wien der ÖBB Infra.

Was ist das besondere an deinem Job mit Sinn?

Als Greening Beauftragte schaue ich darauf, dass bei unseren Seminaren so wenig Müll wie möglich anfällt. Bei Events achten wir etwa darauf keine Plastikflaschen zu verwenden, wenig Papier auszudrucken und, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem Zug anreisen. So sparen wir gleich mal beim Hinweg rund 204 kg CO2 pro Person ein.

Wie „grün“ ist dein Aufgabengebiet?

Erstens arbeite ich in der Aus- und Weiterbildung: hier bilden wir die zukünftigen Arbeitskräfte für unseren so wichtigen öffentlichen Verkehr aus. Zweitens bin ich für die Umweltthemen des Bildungszentrum Wien zuständig. Wir leisten hier einen enorm wichtigen Beitrag, einfach dadurch, dass wir tun was wir tun.

Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus?

Seit ich mich tagtäglich mit Umweltthemen befasse, ist jeder Tag anders. Ich habe ein Auge auf ganz viele unterschiedliche Details. Das macht meine Arbeit so abwechslungsreich.

Mein ultimativer nachhaltiger Tipp

Bewusstsein schaffen. Als mir klar wurde, dass ich mit einer PET-Flasche gleichzeitig Erdöl, das bereits 100 Millionen Jahre alt ist, in der Hand halte, war für mich Abfalltrennung nicht mehr unbequem, sondern einfach nur notwendig.