3 Fragen an unseren Kranführer Ivo

12. 05. 2020

Präzise Arbeit mit Geschick und Verantwortung.

Unsere Kran- und Staplerfahrerinnen und Kran- und Staplerfahrer sorgen auf sieben Terminals österreichweit für den Güterumschlag - Ivo ist einer von ihnen.

Was ist das Besondere an Deinem Job?

Als Kranführer sitzt du am Kran und bedienst ihn, aber du spürst die Tonnen, die du bewegst, fast gar nicht. Und das, obwohl Container zwischen fünf Tonnen und bis zu dreißig Tonnen wiegen. Damit du direkt auf die Zapfen vom Güterzug oder vom LKW landest, brauchst du ein gutes Auge. Du bekommst zwar die ganzen Aufträge übers Display, welcher Container zu welchem Waggon gehört, aber das präzise Arbeiten, das liegt alleine am Kranführer. Und somit auch ein Teil der Verantwortung, dass der Container gut sein Ziel erreicht.

Wie sieht ein Arbeitstag bei Dir aus?

Als Kranführer und Stapelfahrer am Terminal Wolfurt verlade ich am Tag rund 200 Container und andere Intermodale Transporteinheiten vom Zug auf den LKW und umgekehrt.

Worauf freust Du Dich vor Arbeitsbeginn am meisten?

Auf meine Kolleginnen und Kollegen. Seit ich bei den ÖBB bin, gefällt es mir in meinem Team brutal gut. Das Arbeitsklima ist wirklich so, wie ich es mir immer vorgestellt habe.